Thüringens bekanntester Kobold

Pummpälzweg

Thüringens sagenhafte Rad- und Wanderattraktion

Der Pummpälzweg führt als sagenhafter Holzskulpturenweg durch Thüringens Wälder. So wie in Norwegen, wo tief in den schier endlosen Wäldern die Ruhe wie vor Tausenden von Jahren herrscht, die Jahreszeiten in unabwendbarer Wiederholung kommen und gehen und der moderne Mensch, der seine Existenz in Stunden und Minuten misst, sich hilflos vorkommt, so gibt es auch in den Thüringer Wäldern einen Hauch dieser Stille im Angesicht des mächtigen Rhythmus der Natur.

Aus dieser tiefen, auch angstvollen Verwurzelung heraus sind im Laufe der Menschwerdung unserer Vorfahren Naturgeister entstanden, in Norwegen der schwerfällige, dunkle und alles überwuchernde Troll, in Thüringen die gewieften Kobolde.

Einer davon ist der Pummpälz, auf den der Name des Wanderweges zurückgeht. Der Kobold soll an einem Steg Nachtwandlern auflauern, ihnen ins Genick springen und Ohrfeigen gebend wieder verschwinden.

Sein Weg verbindet die Burgruine des ehemaligen Herrschergeschlechts der Frankensteiner bei Bad Salzungen mit der weltberühmten Wartburg bei Eisenach. Mittels des Sagenschatzes von Ludwig Bechstein und Christian Ludwig Wucke schlägt der Weg eine Brücke aus der Vergangenheit in die Gegenwart und verbindet eine Region. Er erhielt am 07.06.2001 im Palas der Wartburg seinen Namen und wurde am 09.06.2002 durch den damaligen Ministerpräsidenten Thüringens Dr. Bernhard Vogel, liebevoll auch Wandervogel genannt, seiner Bestimmung übergeben.

An historischen Sagenstandorten sind handwerkliche Holzbildhauerarbeiten der Schnitzschule Empfertshausen entstanden, welche den Besuchern bei der Erwanderung des Pummpälzweges in einer der schönsten Landschaften Thüringens einen Kunstgenuss bieten, zum Lesen der Sagen anregen und Ruhe und Entspannung geben.

Der Pummpälzweg führt im Norden von Eisenach kommend Teile seines Weges gemeinsam mit Lutherweg, Jakobsweg, Luther1521Weg, Fernwanderweg Eisenach - Budapest, Rennsteig, Eisenach-Eisenacher Haus Weg und Lulluspfad und trifft im Süden in Bad Salzungen auf den von Bad Kissingen kommenden Premiumwanderweg „Hochrhöner“.

Auf dem Pummpälzweg begann 2002 erstmals das beliebte Wandern auf Luthers Spuren, später rundweitwandernd im „Wanderbaren Lutherland“ und permanent wandernd „Auf Luthers Spuren“, konventionell stempelbar oder digital mit Lutherwanderchip und online erhältlichen Lutherwanderpass.

Dieser Martin Luther musste vor seiner weltweit bekannten Gefangennahme am 04.05.1521 von seinem Stammort Möhra kommend den Steg des Pummpälz in Gumpelstadt überqueren. Daher liegt die Vermutung nahe, dass Luthers Gerechtigkeitssinn und die Ohrfeigen des Pummpälz für Menschen mit finsteren Gedanken beider Sympathien geweckt haben dürfte.

Das Pummpaelz Telegramm

SPARKASSEN-TROPHY - STARKE TEAMS PUNKTEN UM EHRENPLAKETTEN UND WANDERPOKAL
Mehr Informationen >>

AHORN-CUP - BESTE LEISTUNGSWANDERER IM MARATHON GESUCHT

AWO-SANO-CUP - WANDERER BESTE LEISTUNGSWANDERER IN DEN EXTREMSTRECKEN GESUCHT

WANDER-PIN - AUF DEM WEG ZUR GRÜNEN WANDER-PIN
Mehr Informationen >>

Informationen

Wer ist der Pummpälz? hier

Die Krönungen hier

Das Programm hier

Eine Wanderin aus Berlin in ihrem Blog >>

Interessante Links

alle aktionen wandern, walk, hike unter
www.rennsteig-wander-wm.de

alle aktionen lauf, rad, kanu unter
www.rennsteigquerung.de

P U M M P Ä L Z L A N D

Natur/Umwelt - Geschichte/Tradition - Kultur/Kunst - Gesundheit/Sport

Das Land großer Deutscher wie des Reformators Martin Luther, des Komponisten Johann S. Bach, der Dichterfürsten Johann W. von Goethe und J. C. Friedrich von Schiller, des Physikers Ernst Abbe, des Erfinders des Kindergartens Friedrich Fröbel, der Märchen- und Sagengranden Ludwig Bechstein und Ch. Ludwig Wucke mit Deutschlands Märchenberg Hörselberg und der Göttin Venus, die Welterbe-Region Hainich-Wartburg mit dem Rosenwunder der Heiligen Elisabeth, der Naturpark Thüringer Wald mit seinem beliebten Rennsteig und Heilklimaparks, Schlossparks der Herzöge von Sachsen-Weimar-Eisenach und Sachsen-Meiningen mit dem der späteren englischen Queen Adelaide gewidmeten Schloss Altenstein und der weltbekannten Entführungsstelle Martin Luthers sowie der Große Inselsberg als schönster Berg Thüringens und die Themenwanderwege Luther- und Pummpälzweg bilden die einzigartige Kulisse für touristische und gesundheitssportliche Aktivitäten